Kautionskredit ohne Schufa

Bei jedem Umzug in eine neue Mietwohnung belasten vor allem die Nebenkosten. Besonders die Mietkaution wird dabei immer öfters zu einer großen Belastung. Steigen die Mieten, steigt auch die Kaution automatisch an. Für Familien ist das oft ein großes Problem. Doch es gibt Alternativen, um die Zahlung der Mietkaution einfacher zu gestalten. Ein Kautionskredit kann dafür eine Lösung sein. Sowohl als Kurzzeitkredit als auch als reguläres Darlehen ohne Schufa. Wie das funktioniert und welche anderen Wege sich noch bieten, haben wir nachfolgend einmal zusammengestellt.

Kautionskredit – Kurzzeitkredit eine Alternative

Ein Kurzzeitkredit zeichnet sich durch seine Laufzeit aus. So beträgt dieser in der Regel 7 – 60 Tage. Ein weiterer Bonus bei dem kurzen Kautionskredit ohne Schufa ist die schnelle Beantragung. Diese dauert nicht einmal 5 Minuten. Auch die Identifikationsprüfung kann online erfolgen. Die Auszahlung für den Kautionskredit nimmt dann im Schnitt noch einmal 60 Minuten ein. Insgesamt ist der Kurzzeitkredit für die Mietkaution ohne Schufa also spätestens am nächsten Tag auf Ihrem Konto und kann entsprechend genutzt werden. Eine Zweckbindung gibt es übrigens nicht!

Schnellinfo zum Kurzzeitkredit

  • Laufzeit 7 – 60 Tage
  • 100 € – 1.500 € abrufbar
  • 5 Minuten Antrag
  • 60 Minuten bis zu Auszahlung
  • Negative Schufa kein Hindernis
  • Ohne Zweckbindung
  • Von deutscher Bank
  • Keine Vorkosten!

Sie können beim Kautionskredit zwischen 100 bis zu 1.500 Euro (teilweise sogar bis zu 3.000 Euro) in wenigen Minuten abrufen. Dadurch wird der Kurzzeitkredit zur idealen Alternative für die Mietkaution. Auch mit Blick auf die Zinsen.

Kautionskredit für die Überbrückung

Viele nutzen den Mietkautionskredit vor allem zur Überbrückung, mit Blick auf die Kaution der alten Wohnung. Im Schnitt überweist der alte Vermieter die hinterlegte Kaution nach der Schlüsselübergabe mit einer Frist von 2 – 5 Wochen. Der Kautionskredit als Kurzzeitdarlehen kann so für 6 Wochen in Anspruch genommen werden, um diesen Zeitraum zu überbrücken. Die anfallenden Zinsen werden zudem durch die bereits erwirtschafteten Zinsen der alten Kaution gedeckt.

So funktioniert der Kurzzeitkredit für die Mietkaution

Der Kautionskredit ohne Schufa wird einfach direkt online beantragt. Die Identifikationsprüfung kann bei Neukunden auf 2 Wegen erfolgen. Zu einem über Verify-U oder indem einfach eine Passkopie zur Bank hochgeladen wird. Bei Kleinkrediten darf eine einfache Identifikationsprüfung in Deutschland erfolgen. Alle Dokumente werden über eine sichere SSL-Verbindung hochgeladen. Spätestens am nächsten Tag ist das Geld auf dem Konto. Die Abwicklung ist damit vollkommen unbürokratisch.

Kautionskredit – Was ist bei einer negativer Schufa

Bei einem Kredit für die Mietkaution erfolgt eine kleine Bonitätsprüfung. Negative Einträge sind in der Regel aber kein Hindernis, sofern ein regelmäßiges Einkommen verfügbar ist, mit dem die Rückzahlung erfolgen kann.

Der Antrag ist zudem für den Antragsteller sicher. Der deutsche Anbieter verlangt keine Vorkosten. Sollte der Kautionskreditantrag wider Erwarten abgelehnt werden, sind somit keine Kosten entstanden.

Mietkautionskredit – Welche Kosten fallen an

Der Kredit für die Mietkaution wird in der Regel auf 7 – 60 Tage vergeben. Dadurch wirken sich die Zinsen kaum aus. Die nachfolgenden Beispiele erläutern, wie günstig so ein Kautionskredit am Ende sein kann.

Kautionskredit ohne Schufa 12 – 72 Monate

Eine andere Alternative zu dem bereits genannten Kurzzeitkredit ist das Darlehen ohne Schufa für die Mietkaution. Dieses kann nicht nur für die Kautionshinterlegung, sondern auch für den gesamten Umzug und die anfallenden Kosten verwendet werden. Teilweise auch für eine neue Einrichtung, Renovierung und so weiter. Der Vorteil hierbei liegt in der längeren Laufzeit. So kann der Kautionskredit ohne Schufa bis zu 72 Monate finanziert werden. Höhere Beträge sind möglich. Durch die lange Laufzeit kann so optimal eine kleine Rate abgestimmt werden. Eine Schufa Prüfung oder ein Eintrag erfolgt dabei nicht.

Hier geht es zum Kautionskredit Antrag

Vorteile Kautionskredit 12 – 72 M.:

  • Keine Schufa
  • Ohne Verwendungszweck
  • Für den gesamten Umzug
  • Schnelle Auszahlung
  • Ohne Vorkosten

Mit diesem langfristigen Kautionskredit ohne Schufa kann also nicht nur die eigentliche Mietkaution, sondern eben auch der gesamte Umzug diskret und vor allem sehr bequem finanziert werden.

Mietkautionsbürgschaft besser als Kautionskredit?

Neben dem Kautionskredit ohne Schufa, besteht noch eine weitere Möglichkeit. Mit der Mietkautionsbürgschaft kann ebenfalls sehr einfach die Kaution finanziert werden. Der Vorteil liegt zu einem darin, das keine Vertragslaufzeit besteht (also jederzeit gekündigt werden kann) und der Kautionsbetrag nicht hinterlegt werden muss. Stattdessen wir eine monatliche/jährliche Gebühr berechnet, mit dem der Anbieter der Mietkautionsbürgschaft für den Mieter die Haftung übernimmt.

Vergleich Mietkautionsbürgschaft  – Anbieterübersicht

Mit dem nachfolgenden Vergleich Mietkautionsbürgschaft, können Sie den besten Anbieter mit nur einem Klick finden. Dabei werden sowohl Preise als auch Leistungen miteinander verglichen und nachfolgend aufgeführt. Wenn Sie eine Bürgschaft für die Mietkaution abschließen möchten, empfehlen wir den folgenden Vergleich. Ein Antrag kann auch dann möglich sein, wenn ein negativer Eintrag in der Schufa vorhanden ist. Vorkosten entstehen grundsätzlich keine.

Der Ablauf ist denkbar einfach. Der Antrag auf eine Mietkautionsbürgschaft in gewünschter Höhe kann online gestellt werden. Nach dem Antrag erfolgt die Urkunde als Original per Post, die dann dem Vermieter zur Verwahrung übergeben wird.

Vorteile Mietkautionsbürgschaft:

  • Keine Kautionszahlung notwendig
  • Bürgschaften von 300 – 5000 Euro (oder höher)
  • Jederzeit kündbar (keine Kündigungsfrist)
  • Günstige Beiträge
  • In 2 Tagen im Briefkasten
  • Wird von vielen Vermietern anerkannt
  • Keine Vorkosten

Minuspunkte:

  • Vermieter muss die Mietkautionsbürgschaft akzeptieren
  • Eine Schufa Prüfung erfolgt

Immer mehr Vermieter akzeptieren aber diese Art der Bürgschaft. Er ist bis zu dem vereinbarten Betrag somit gegen Mietschäden abgesichert. Dabei entfällt auch der sonst hohe verwalterische Aufwand für die Kaution. Teilweise besteht bei der Mietkautionsbürgschaft sogar ein Schutz vor Arbeitslosigkeit (zum Beispiel bis zu 24 Monate beitragsfrei). Wie auch bei einem Kautionskredit ohne Schufa ist der Antrag ohne Vorkosten und kann komplett online eingereicht werden. Die Kündigung ist ohne Frist möglich. Dazu genügt die Rücksendung der Bürgschaftsurkunde.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen

Bei der Mietkautionsbürgschaft fallen monatliche Kosten an, die entweder per Quartal oder jährlich zu entrichten sind. Bei einer Mietkautionsbürgschaft in Höhe von 1.000 Euro können Sie mit 4 – 4,80 Euro monatlich rechnen. Bei einer Bürgschaft von 5.000 Euro –je nach Anbieter- zwischen 220 – 280 Euro jährlich. Die Kaution muss dabei vom Mieter nicht erbracht werden. Auch nach dem Auszug gibt es keinen Streit mit dem Vermieter.

Daher lohnt sich die Mietkautionsbürgschaft vor allem für kurze und mittlere Mietzeiten. Allerdings erfolgt eine Bonitätsprüfung, wobei negative Einträge nicht unbedingt zwangsläufig zur Ablehnung führen müssen. Ist der Schufa Score aber zu niedrig, ist am Ende ein Kredit ohne Schufa für die Mietkaution am sinnvollsten.

Mietkaution in 3 Raten zahlen

Neben dem Kautionskredit ohne Schufa und der Mietkautionsbürgschaft, besteht in Deutschland noch eine weitere Möglichkeit. So hat der Gesetzgeber bestimmt, dass jeder Mieter die Kaution in 3 gleichen Raten zahlen darf. Ohne Angabe von Gründen. Das Entscheidende hierbei: Der Vermieter darf das weder ablehnen noch durch einen Passus im Mietvertrag unterbinden.
Maßgabe: BGB (Bürgerliches Gesetzbuch)§ 551 Abs. 2.

In Raten zahlbar:

  • 3 gleiche Raten
  • 1 Rate mit Übergabe
  • Die weiteren jeweils einen Monat später
  • Vermieter darf nicht ablehnen
  • Der Mieter hat generell einen gesetzlichen Anspruch auf diese Verfahrensweise.

Klappt das wirklich?

Das Gesetz ist eindeutig. Der Vermieter darf eine Ratenzahlung (max. 3 Raten) bei der Mietkaution nicht ablehnen. Es gibt natürlich ein Aber! Wer seinen künftigen Vermieter darauf anspricht, stößt nicht immer auf positive Resonanz. Zwar darf dieser den Mieter nicht deswegen ablehnen, aber vielen fallen dann andere Punkte ein, die letztlich zur Ablehnung führen. Einige sprechen den Vermieter daher gar nicht erst darauf an und stellen ihn nach der Unterzeichnung vor vollendeten Tatsachen. Das muss der Vermieter zwar akzeptieren, das Mietverhältnis könnte dadurch aber erst einmal Schaden nehmen.

Mietkaution Deutschland – Was der Vermieter verlangen darf

In Zeiten wo Wohnungen besonders in Großstädten immer knapper und teurer werden, kommen Vermieter auch bei der Mietkaution oft auf irrsinnige Ideen. Der Gesetzgeber hat aber zum Glück bei privaten Wohnraum ganz genau festgeschrieben, wie hoch die Mietkaution maximal ausfallen darf. Dabei muss zwischen Mieten zzgl. Betriebskosten und Pauschalmieten unterschieden werden.

Maximale Höhe der Kaution:

  • 3 Kaltmieten (ohne Betriebskosten, Nebenkosten!)
  • Ausnahme Pauschalmiete: 3 Gesamtmieten

Aber was passiert, wenn der Vermieter mehr verlangt hat. Auch in diesem Punkt ist der Mieter geschützt. Hat der Vermieter beispielshaft 4 Kaltmieten verlangt, kann der Mieter die Rückzahlung verlangen und falls nötig auch einklagen. Dabei kann es sogar in Einzelfällen dazu kommen, dass die gesamte Kautionsvereinbarung nichtig wird. In der Regel ist aber nur der zu viel bezahlte Betrag davon betroffen.

Rückzahlung der alten Kaution

Genau definierte Fristen, wann der Vermieter nach der Kündigung und Übergabe die alte Kaution zurückzuzahlen hat, gibt es in Deutschland nicht. Die Erfahrung vieler Mieter zeigt aber, dass seriöse Vermieter in der Regel in einem Zeitraum von 2 – 6 Wochen die damals eingelegte Mietkaution zahlen. Damit ist ein Kautionskredit ohne Schufa bis zu 60 Tagen eigentlich ideal, als Überbrückung.

Generell steht dem ehemaligen Vermieter eine angemessene Frist zu. Das kann im schlimmsten Fall auch 6 Monate und mehr bedeuten. Hierbei geht es vor allem darum, ob noch Ansprüche gegen den Mieter bestehen. Das bezieht sich nicht nur auf Mietschäden, sondern auch auf nicht erfolgte Schönheitsreparaturen und Nebenkosten, die noch nicht abgerechnet wurden.

Fazit zur Finanzierung der Mietkaution

Es gibt unterschiedliche Wege. Dabei kann die Mietkaution auch ohne Schufa problemlos finanziert werden. Welche Alternative letztlich für Sie am Ende die bessere ist, sollten Sie vorweg genau prüfen. Viele entscheiden sich für einen Kautionskredit ohne Schufa oder die oben angesprochene Kautionsbürgschaft. Beides sind recht einfache Wege, die in nur 1 – 2 Tagen abgeschlossen werden können.

error: Content is protected !!